top of page

Was ist Mahashivratri? Warum ist es so wichtig und wie kann es nicht-religiösen und gottlosen Menschen helfen? Wie kann man es spirituell feiern?.

Aktualisiert: 10. März





.Wir Menschen sind Teil der universellen Energie, und der Einfluss planetarer Energie auf unser Leben und unseren mentalen Zustand wird in vedischen Traditionen geglaubt. Viele Kulturen glauben größtenteils an den Mondkalender und feiern besondere Tage wie Vollmonde und Neumonde. Ich habe beobachtet, dass die Mondenergie die Menschen insgesamt stark beeinflusst. Besonders während Neumonden und Vollmonden neigen die Menschen dazu, sich anders zu verhalten. Wenn man Personen befragt, die in Bars, Krankenhäusern oder bei der Polizei arbeiten, berichten sie oft von ähnlichen Erfahrungen: Menschen sind während dieser Zeiten anfälliger für unvorhersehbares Verhalten, Gewalt, Unfälle und den Verlust der Sinneskontrolle. Mit unserem hektischen Leben achten viele von uns vielleicht nicht einmal auf diese natürlichen Rhythmen und weigern sich zu akzeptieren, dass wir Teil der Natur sind und wie emotionale Zeitbomben herumlaufen.

Wie nutzt man Mythologie zu seinem Vorteil, um die Wahrheit zu verstehen? Bevor wir darauf eingehen, wollen wir versuchen zu verstehen, was Shivaratri ist und warum es für die yogische Kultur so wichtig ist. Hier gehen wir nicht auf mythologische Geschichten ein; vielmehr untersuchen wir, wie es uns als Menschen nutzen kann, ohne durch ein religiöses Mikroskop zu schauen. Unabhängig von Ihren religiösen Überzeugungen kann es uns als Menschen helfen, und das ist alles, woran wir interessiert sind.

Die Anerkennung dieser natürlichen Zyklen bietet eine Möglichkeit für diejenigen, die sich selbst vollständig vernachlässigt haben, und für diejenigen, die einen spirituellen Weg suchen, mehr Balance zu finden, das Ego loszulassen und nach innen zu schauen, um geistigen Ballast, körperliche Toxine und begrenzte sensorische Wahrnehmung zu reinigen. Tage wie diese können genutzt werden, um sich ganzheitlich zu reinigen, was Wellness-Programme bieten können, es sei denn, Sie sind bereit, Ihre Energie mit der Natur in Einklang zu bringen und zu akzeptieren, dass Sie ein koexistenter Teil dieses Universums sind, kein Superheld. Nutzen Sie also diese Tage, um Ihre Energie zu reinigen.

Feiern von Mahashivratri - für Nicht-Yogis

Nun wollen wir darüber sprechen, wie man Mahashivratri feiern kann - Ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden zur Reinigung für jene, die möglicherweise nicht an Rituale glauben. Hier zielen wir darauf ab, unser inneres System durch Fasten zu reinigen und unseren Geist durch Meditation, Atemübungen und Mantra-Rezitation zu klären.

Wir streben auch danach, unsere Sinne von unnötiger Beschäftigung mit der äußeren Welt zurückzuziehen, um unnötige Wahrnehmungen und Eindrücke zu minimieren. Dies ist das, was wir typischerweise Menschen beibringen, die durch authentisches Yoga lernen möchten, nicht nur auf körperliche Bewegungen (Asanas) zu fokussieren. Diese Anweisungen sind nicht für erfahrene Yogis gedacht, die bereits ihre eigene Praxis haben.

Ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden zur Reinigung

  1. Reinigen Sie Ihre Umgebung: Reinigen Sie Ihre Umgebung, schaffen Sie eine ruhige und angenehme Atmosphäre mit angenehmen Düften und ziehen Sie sich von alltäglichen Problemen und Ego-Spielen zurück.

  2. Früh Aufstehen: Stehen Sie mindestens um 6 Uhr auf, bevorzugt vor Sonnenaufgang, oder für spirituelle Suchende sogar schon um 3:30 Uhr.

  3. Dankbarkeit ausdrücken: Wenn Sie aufwachen, drücken Sie Dankbarkeit dafür aus, dass Sie am Leben und gesund sind.

  4. Reinigen Sie Ihren Körper: Nehmen Sie eine gründliche Dusche von Kopf bis Fuß. Während des Duschens rezitieren Sie ein Mantra oder genießen Sie einfach das Gefühl des Wassers, das über Ihren Körper fließt, und seien Sie dankbar für die Erfahrung.

  5. Tragen Sie frische Kleidung: Ziehen Sie frische Kleidung an und rezitieren Sie weiterhin ein Mantra oder den universellen Klang "Om" in Ihrem Geist. Bleiben Sie im gegenwärtigen Moment konzentriert und genießen Sie jede Handlung, die Sie ausführen.

  6. Atemübung: Setzen Sie sich für 3 Minuten hin und konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Üben Sie langsames Ausatmen durch Ihre Nase, um eventuell angesammeltes Kohlendioxid in Ihrem System freizusetzen. Dies kann Platz für mehr Sauerstoff schaffen und Ihre Gedanken klären.

  7. Wechselatmung: Praktizieren Sie 12 Minuten lang die Wechselatmung, um Ihren Energiefluss auszugleichen. Beginnen Sie damit, Ihr rechtes Nasenloch zu schließen und durch Ihr linkes Nasenloch einzuatmen, dann wechseln Sie ab für insgesamt 12 Runden.

  8. Meditation und Konzentration: Zünden Sie eine Lampe oder eine Kerze an, wenn Sie möchten, und finden Sie eine bequeme Sitzposition. Konzentrieren Sie sich auf Ihr drittes Auge oder die Lichtquelle, fokussieren Sie Ihren Geist und schließen Sie Ihre Augen. Rezitieren Sie ein Mantra oder konzentrieren Sie sich einfach auf das Licht, um sich mit Ihrer inneren Freude zu verbinden.

  9. Achtsames Essen: Essen Sie den ganzen Tag über nur vegetarische, hausgemachte Mahlzeiten oder Früchte und Milch. Wenn Sie fasten, stellen Sie sicher, dass Sie genug warmes Wasser trinken und Ihre Nahrungsaufnahme begrenzen.

  10. Bleiben Sie still: Begrenzen Sie unnötige Gespräche und beschäftigen Sie Ihre Sinne in Stille oder spirituellen Aktivitäten wie Mantra-Rezitation oder dem Hören beruhigender Musik oder Naturgeräusche.

  11. Meditation und spirituelle Praxis: Verbringen Sie den Tag mit Meditation, Mantra-Rezitation oder spirituellen Praktiken. Bleiben Sie bis Mitternacht wach und konzentrieren Sie sich darauf, Ihre Energie zu reinigen und sich mit der Natur zu verbinden.

Indem Sie diesen Schritten folgen, können Sie Ihre Energie reinigen und Ihren Geist und Körper an diesem besonderen Tag von Mahashivratri klären. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich mit der Natur zu verbinden und selbst auf der dunkelsten Nacht des Mondes Licht zu schaffen.





5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page